Kurz nach Dessau endet der offizielle Mulderadweg. Die Strecke ist sehr gut ausgeschildert. von Leipzig, Cottbus und Halle/Saale. Darüber freuen wir uns und es hilft auch weiteren Lesern.Auch kannst du uns mit einem Obolus von 5 Euro helfen, die laufenden Kosten unserer Radwege-Websites zu bestreiten. www.sefano.de. Bei Sermuth fließen die Freiberger und die Zwickauer Mulde zusammen und bilden die Vereinigte Mulde. Stauseen. So wird Geschichte lebendig und besonders für jüngere Menschen durch Nachbildungen von Wohnhäusern der Slawen und Germanen, einem Langhaus aus der Jungsteinzeit anschaulich gemacht. Biegen Sie bei der Gabelung links in die Lange Straße ein und folgen Sie dem Verlauf für 3 Kilometer, bis Sie die Zwickauer Mulde … Im Ort befindet sich die Dorfkirche Nassau mit Silbermannorgel aus dem Jahre 1748. Zwischen Bahren und Trebsen führt er über eine wenig befahrene Nebenstraße. Die Innenstadt wartet mit einem Museum für Stadtgeschichte im Residenzschloß auf, sowie einem Museum für Naturkunde und Vorgeschichte mit Museumsturm, welcher einen Rundblick über die Stadt gewährt. Tourist-Information des Heimat- und Verkehrsvereins „Rochlitzer Muldental“ e.V. Entdeck das Radtouren-Ausflugsziel Mulderadweg Zwickau. Die Tour führt zu großen Teilen über Straßen, mal mit mehr, mal mit weniger Verkehr. Sie hat rund 100 Jahre auf dem Buckel und wurde aus Bruchsteinen gesetzt. In Rechenberg-Bienenmühle befindet sich das Sächsische Brauereimuseum Rechenberg. Auf dem Schloßberg Eilenburg wacht die gleichnamige Burg über sein Städtchen, von dort aus erschließt sich einwunderbarer Ausblick über die Region. Entlang der Strecke zeigen zahlreiche Burgen, Schlösser und Herrenhäuser den Reichtum sächsischer Geschichte auf. Am Park „Neue Welt“ gehen wir linker Hand vorbei und kommen nach Crossen über die Crossener Brücke. Diese ehemaligen Wohn- und Atelierhäuser der Bauhausmeister Kandinsky, Klee, Muche, Schlemmer, Moholy-Nagy und Feininger sind sehr interessant, es ist durchaus lohnenswert, einige Zeit für deren Besichtigung einzuplanen. Die Kurstadt Bad Düben ist das Tor zur Dübener Heide. Der größere Ort nahe Sermuth ist Leisnig. In Morgenröthe-Rautenkranz befindet sich das Raumfahrtmuseum mit vielen interessanten Exponaten, welche dem ersten Deutschen im Weltall zu verdanken sind. Durch die Stadt führen die B 107 und B 183. Etappenende ist die Kurstadt Bad Düben. Daher finden sich hier auf jeden Fall Übernachtungsmöglichkeiten. Diese gemächliche Tour verläuft am Anfang sehr nah am Fluss und später aufgrund der natürlichen Flusswindungen etwas abseitiger davon. Der Weg ist gut ausgeschildert. Nach Döbeln gibt es Zugverbindungen von Leipzig, Riesa und Chemnitz. Sie bietet mit ihrer hübschen historische Altstadt, den Dom St. Marien, dem Schloss und überall verteilte Ringelnatzstelen – eine Erinnerung an den Sohn der Stadt Joachim Ringelnatz – den Gäste bei ihrem Besuch und dem dazugehörigen Spaziergang durch die Stadt ein schönes Erlebnis. Einen Katzensprung entfernt thront das nicht zu übersehende Renaissanceschloss über der Freiberger Mulde. Tourismusamt/Fremdenverkehrsgemeinschaft „Muldental-Waldenburg“ e.V. Ein Besuch dieser geschichtsträchtigen Stätte lohnt sich. Im Kulturhaus „Aktivist“ kann man alles Wissenswerte über den Uranbergbau und die WISMUT erfahren. Dafür erleben Sie immer wieder langgezogene Abfahrten - und durchqueren ganz nebenbei "Amerika"! Nossen ist mit den ÖPNV via Bus zu erreichen, während es für Autofahrer eine gute Anbindung an die A4 und A14 gibt. Zwei herausragende Schlösser, Rochlitz und Colditz liegen am Weg und sind einen Besuch auf alle Fälle wert. Die Ringelnatz-Stadt Wurzen bildet den Start dieser Etappe. mit Leipzig und Magdeburg. Erkunde den historischen Altstadtkern, erlebe im Schloss Freudenstein die Minerialienschau Terra Mineralia, besuche das unterirdische Freiberg in den Silberbergwerken. Die Landschaft schmückt sich mit kleineren Städten und idyllischen Dörfern. Durch die Stadt verlaufen die B 107 und B 183. Das städtebauliche Zentrum von Zwickau bilden die Priesterhäuser, die Kirche St. Marien und das neoklassizistische Gebäude, welches die Galerie am Domhof mit Ausstellungsräume des Zwickauer Kunstvereins, beherbergt. Durch beide Städte führt die Bundesstraße 175 welche Anschluss zur A4 und A72 hat. Bad Düben hat keinen Bahnanschluss, ist aber mit den ÖPNV von Leipzig, Eilenburg und Delitzsch aus erreichbar. 366 Kilometern erwarten den Radler Auenlandschaften, geschichtsträchtige Städte, Dörfer, Burgen, Schlösser und Klöster sowie nebenbei auch den schnellsten Fluss Mitteleuropas. Zwischen Grimma und Wurzen besteht die Gelegenheit den Muldentalbahnradweg auf der anderen Seite der Mulde zu wählen. Die Wiege der neuen Avantgarde in Architektur und Design, sie prägte den Stil und die Formen, welche sich bis in unsere Zeit erhalten haben. Eine Besichtigung lohnt, ebenso ein Stadtbummel durch Rochlitz zum Marktplatz und zur St. Kunigundenkirche. Der Rochlitzer Porphyr – ein vulkanisches Gestein – findet für archtektonische Schmuckelemente großzügigen Einsatz. Sie fließt u.a. Heute ist sie zur Wasserseite hin mit Beton verstärkt und man kann diese Mauer betreten. Seit 2012 sind Schloss und Park Austragungsort der deutschen Highland Games. In Roßwein lädt der Dampfmaschinenverein Interessenten ein, ihr Ensemble aus Dampfmaschine und Dampfkessel zu begutachten. Das Ortseingangsschild – ein Muss für Fotoshootings. Rechts über die Brücke in den Grimmaer Stadtwald und wieder auf der ehemaligen Bahntrasse auf der rechten Muldenseite bis zur durch das Jahrhunderthochwasser zerstörten Pöppelmannbrücke (Wiederaufbau bis 2012). Eine weitere und noch ältere Burganlage, die Illburg, ist praktisch nicht mehr vorhanden, lediglich einer ihrer Burgfriede: der Sorbenturm kann heute noch bestiegen werden. Freiberg selbst ist einfach von Dresden, Chemnitz, Zwickau und Hof (Bayern) ohne Umstieg aus erreichbar. Zur Lochmühle 64, 09322 Penig OT Tauscha Auf rechter Seite zum Streckenverlauf befindet sich Nassau. Über Fahrradstraßen und wenig befahrene Straßen führt die letzte Etappe des Zwickauer Mulderadwegs zum Zusammenfluss der beiden Quellflüsse. Im Schloss Hinterglauchau findet man wunderschöne Austellungsräume mit historischen Interieurs, Malerei und Skulpturen verschiedener Epochen. Später auf der Strecke direkt in Lichtenberg lockt das Schaubergwerg Trau-Auf-Gott-Erbstollen. Ein besonderes Highlight in Glauchau ist das Schloß Glauchau. Varianten & Alternativen: Zwischen Grimma und Wurzen bietet sich der 20 km lange Muldental-Bahnradweg als Alternative an (an schönen Wochenenden aber überfüllt). Achtung: Radmitnahme im Fahrradanhänger ist nur von Ostern bis Oktober möglich. Der 7600 qm großen Garten lädt zum flanieren und entspannen ein. Nossen ist mit den ÖPNV via Bus zu erreichen, während es für Autofahrer eine gute Anbindung an die A4 und A14 gibt. Das Schloss Rochsburg mit seiner Daueraustellung, der Heinrich-Heine-Park und ein Heimatmuseum machen das kleinen Örtchen Lunzenau besuchs- und sehenswert. Sehenswert sind die alten Bürgerhäuser und Villen mit Jugendstilelementen, die Klosterkirche, das Herrenhaus Auerhammer. Desweiteren befindet sich hier ein historischer Hochofen – die Besonderheit: es wurden Glocken aus Eisen gegossen, nicht wie sonst üblich aus Bronze. Es ist nicht nur ein Schloss sondern eine Anlage aus zwei Schlössern – getrennt durch einen Wallgraben in Forder- und Hinterglauchau. Verwiesen sei auf die sehenswerte Stadtkirche St. Matthäi, mehreren Museen und viele kleine Besonderheiten. Um aber zur Quelle zu gelangen startet man am besten vom Bahnhof Holzhau über einen starken Anstieg, der einzigen ÖPNV-Verbindung nahe der Freiberger Mulde-Quelle. Neben ihrer tausendjährigen Geschichte kann die Burg mit vielerlei Highlights punkten: einer familienfreundlichen Ausstellung, beeindruckende Rittersäle, dem Bergfried und vieles mehr laden zu Besichtigung ein. Für diese Etappe fehlen uns Übernachtungsmöglichkeiten. Direkt am Weg bei Gruna befindet sich eine Radfahrerkirche. In der Region Leipzig führt der Mulderadweg als Fernradweg beginnend bei Döbeln an der Freiburger Mulde über Colditz, wo sich der Flussarm mit der Zwickauer Mulde vereint, bis nach Grimma. Bevor es in die Stadt Wurzen geht, kann man von der Aussichtsplattform des Bismarckturms Dehnitz auf dem Wachtelberg einen Panoramaüberblick auf das Muldetal genießen. Durch Freiberg führen die B 173 und B 101. Die Muldenquerung vor und nach dem Stadtgebiet Rochlitz erfolgt über eine feste Brücke. Die Strecke führt zur Hälfte über verkehrsarme, asphaltierte Straßen und über befestigte Wege und Pfade. Abseits des Weges nach Freiberg finden sich sehenswerte Ortschaften wie Dorfchemnitz und Nassau, welche Dank ihrer Besonderheiten einen Besuch wert sind. Der Große Goitzschesee lädt bei gutem Wetter zum baden und flanieren, mit Aussicht vom Pegelturm, das Industrie- und Filmmuseum sowie das Kreismuseum bei schlechtem Wetter zum erkunden ein. Der größere Ort nahe Sermuth ist Leisnig. Durch Bockau führt der ca. Wie die Freiberger Mulde schlängelt sich der Weg vorbei an ursprünglichen Landschaften. Die Etappe endet in Aue. Sehenwert sind unter anderem die Altstadt mit vielen wunderschönen Bauten aus verschiedensten Stilepochen: das Rathaus, die frühgotische Frauenkirche und weitere sakrale Bauwerke, das Schloss, Mühlen, die rekonstruierte Pöppelmannbrücke, eine Fußgängerbrücke welche mit mit 80 m die längste Tragseilbrücke in Sachsen ist, Museen, Veranstaltungen etc. Durch die Stadt führt die Bundesstraße 175 welche Anschluss zur A4 und A72 besitzt. Aue entstand aus einer Klostergründung um 1173 und gilt somit als eine der ältesten Ansiedelungen in Sachsen. Ebenso der ehemalige Bergbaustollen Prinzenhöhle, welcher fast 20 Meter lang ist - um 1455 wurde hier während des Prinzenraubes Prinz Ernst zu Sachsen gefangen gehalten. Achtung: Aufgrund der aktuellen Lage mit COVID-19 kann es zu Einschränkungen bei Grenzübertritten, Übernachtungsmöglichkeiten und weiteren Vorhaben kommen. Glauchau hat über die B 175 eine direkte Anbindung zur A4. Achtung: Zwischen Gruna und Hohenprießnitz muss man, um über die Mulde zu kommen, eine Fähre nutzen. Eine Fahrt mit der Pferdebahn in Döbeln könnte diese Etappe eröffnen, bevor es wieder auf den Drahtesel geht. Kontaktieren Sie uns. Nicht direkt durch die Stadt führt der Weg, sondern auf der rechten Seite der Mulde entlang, wo er dann auch endet, wie immer gut ausgeschildert, bis zum Schluß. Ein Bergbaulehrpfad zum Bergbaustollen bringt die Geschichte und Leben der Bergleute aus vergangenen Zeiten nahe. Ihre Innenstadt lockt mit einem hübschen Museum in der Burg Düben. Vor Grimma muss die Bundesstrasse 107 überquert werden, dann erreicht man die Hängebrücke in Grimma. Besucht werden sollte der Blauenthaler Wasserfall, Sachsens größten Wasserfall, der Eibenstocker Bergbau- und Seifenlehrpfad und das Stickereimuseum. Auf ca. Diese Links zu sonnenbuch.de führen dich zum cyanen, pinken und grüngoldenen Notizheft. Von den zwei Quellen im Erzgebirge – westlich die Zwickauer Mulde und östlich die Freiberger Mulde – hin zum Zusammenfluss bei Sermuth und weiter als Vereinigte Mulde bis hin zur Elbe. Mit Bahn und anderen Möglichkeiten des ÖPNV gibt es direkte Verbindungen bspw. Elbe mulde radweg - Der absolute Gewinner Hallo und Herzlich Willkommen auf unserer Webpräsenz. Vom Vogtland geht es ins Ezgebirge durch idyllische Natur mit Wiesen und Wäldern wie aus dem Bilderbuch, vorbei an Städtchen und Dörfern, einigen Talsperren, dem Blauenthaler Wasserfall bis nach Aue. Kontaktieren Sie uns. Bad Düben hat keinen Bahnanschluss, ist aber mit den ÖPNV von Leipzig, Eilenburg und Delitzsch aus erreichbar. Der Weg führt über eine verkehrsarme und gut befahrbare Straße mit eindeutiger Radwegbeschilderung. Die aus dem Barock stammende Parkanlage Gutspark Altjeßnitz beherbergt einen für diese Zeit typischen Irrgarten. Sigmund Jähn flog im August 1978 in der sowjetischen Raumkapsel Sojus 31 zusammen mit einem russischen Kollegen ins All. Befahren werden zu sehr großen Teilen Fahrradstraßen sowie wenig befahrene Straßen und Wege. Hinter Trebsen verläuft der Radweg abseits der Mulde durch ein Waldgebiet bis nach Schmölen. Mit dem Auto ist Sermuth von Döbeln und Grimma aus zu erreichen. Ganz in der Nähe von Schloss Rochlitz beginnt die Etappe. Der Markt, gesäumt von historischen Gebäuden, bildet den Ortskern der Stadt, hier findet man sicher ein hübsches Plätzchen in der Sonne für eine Erfrischung. In der Kleinstadt Hartenstein lädt die liebevoll restaurierte Burg Stein mit ihrem Museum Groß und Klein zur Besichtigung ein. Diese Etappenroute hält sich nahe der Mulde vorbei an größeren Seen bzw. von Leipzig, Cottbus und Halle/Saale. Bei Sermuth fließen die Freiberger und die Zwickauer Mulde zusammen und bilden den nun größeren Strom – die Vereinigte Mulde. Weitere Räumlichkeiten sind museal eingerichtet. Mulderadweg Zwickauer Mulde (gesamt) (gpx 810.7 kB), © 2020 Leipzig Tourismus und Marketing GmbH. Telefon 035242 665511 Etwas nordöstlich von Kössern liegt der Thümmlitzsee. Egal – die Räder rollen über den Asphalt des Mulderadwegs dahin, zwischen weiten Feldern, fort von der Zwickauer Mulde und über ihre Freiberger Schwester, die sich bei Sermuth vereinen werden. Hier wird in eindrucksvoller Weise die über 450-jährige Geschichte der Brauerei und der gesamte Prozess der traditionellen Bierherstellung vermittelt. Grimma; Wurzen Von Wurzen führt der Muldetalbahnradweg hinter dem Bahnhof auf einer wenig befahrenen Straße nach Dehnitz. 5 km messende Dorferlebnispfad und ein Laborantenlehrpfad – wo viele wissenswerte Dinge über Kräuter-, Heil- und Laborantenpflanzen vermittelt werden. Das Naturparkhaus macht ihre Besucher mit den Besonderheiten aus Fauna und Flora der Dübener Heide bekannt. Colditz wird dominiert durch das gleichnamige Schloss, welches auf einem Fels über der Mulde thront – nicht umsonst ist es das Wahrzeichen der Stadt. für diese Etappe fehlen uns übernachtungsmöglichkeiten. Das städtebauliche Zentrum von Zwickau bilden die Priesterhäuser, die Kirche St. Marien und das neoklassizistische Gebäude, welches die Galerie am Domhof mit Ausstellungsräumen des Zwickauer Kunstvereins, beherbergt. Fast 30 Kilometer dauert die Berg- und Talfahrt auf diesem Abschnitt. Der Weg ist wie immer gut beschildert. Desweiteren sind in der Stadt der historische Marktplatz, das Villenviertel, das kleinste Museum der Region und die Unterirdischen Gänge in der Theaterstraße 34b empfehlenswert. info(at)sefano.de An einigen Stellen ist der Weg unbefestigt und kann durch Regen etwas schlammig sein. Schon von weitem kann man historische Bauten wie die Altväterbrücke und das nicht zu übersehende Renaissanceschloss Nossen am Ende der Etappe entdecken, es wird auch auf der 3. Es macht schon von weitem durch seine beiden massiven und markanten Türme, Lichte Jupe und Finstere Jupe, auf sich aufmerksam. Von den zwei Quellen im Erzgebirge – westlich die Zwickauer Mulde und östlich die Freiberger Mulde – hin zum Zusammenfluss bei Sermuth und weiter als Vereinigte Mulde bis hin zur Elbe. Wurzen ist stündlich mit der Bahn über die Strecke Dresden–Leipzig verbunden, ebenso hält die S3 nach Leipzig hier. In Waldenburg warten das Stadtmuseum mit Naturalienkabinett – eins der ältesten naturkundlichen Museen Deutschlands mit bedeutenden Kunstwerken und Kuriositäten, ein Nachlass der Apothekerfamilie Linck – und das Schloss Waldenburg darauf, entdeckt und besucht zu werden. Beliebt bei Wanderern und Spaziergängern ist der Besuch des Kurparks, mit seinem Internationalen Kunstparcours. Die letzte Etappe des gesamten Mulderadweges führt nun durch kleinere Wälder und Felder über ruhige Wege und Straßen gemütlich bis nach nach Dessau. Danach führt die Tour über befestigte Wege entlang der Mulde und nach dem Ort Rothersdorf durch den Planitzwald bis Schmölen. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber. Ihre Innenstadt lockt mit einem hübschen Museum in der Burg Düben. Die Qualität der Wege wird als gut beschrieben. Das Naturparkhaus macht den Besucher mit den Besonderheiten aus Fauna und Flora der Dübener Heide bekannt, welche nördlich von Bad Düben liegt. Mit dem Zug ist Freiberg von Dresden, Chemnitz, Zwickau und Hof (Bayern) ohne Umstieg erreichbar. Sogar das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig ist bei gutem Wetter erkennbar. der Buslinie 629 von Glauchau erschlossen. Die Etappe endet an der Pöppelmannbrücke in Nossen. Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2020 muldentalradweg.de. Nach Rücksprache mit dem Verein ist eine Besichtigung möglich. Etwas entfernt befindet sich in einem kleinen Waldstück die Quelle der Freiberger Mulde. Ebenfalls in dieser Richtung am Stadtrand grüßen schon von weitem die Flügel einer um 1840 errichteten Bockwindmühle. Nach Halsbrücke fliesst die Freiberger Mulde unter der Altväterbrücke entlang. Von hier hat man Dank seiner exponierten Lage einen schönen Ausblick. Dessau ist über Bitterfeld am Nah- und Fernverkehrsnetz angeschlossen – mit der Bahn bspw. So sollte man unbedingt die Strampelfüße und Waden im schwarzen Moor des Moorlehrpfades lockern und entspannen. Der Weg ist gut ausgeschildert. Zur Hälfte des Weges geht es über Asphalt, zur anderen über befestigte Schotterstrecken. Der Festsaal des Schlosses dient dem Standesamt Limbach-Oberfohna und wird außerdem für Lesungen, Konzerte und weitere Veranstaltungen genutzt. Zwickaus neuere Stadtgeschichte ist eng mit der deutschen Automobilindustrie verwoben, daher sind hier gleich zwei Museen zu diesem Thema zu finden, das August Horch Museum und die Trabantausstellung. Hier finden Sie die interaktive Karte und den GPX-Track der Zwickauer Mulde als Download. Viele weitere Ausflüge in die Umgebung sind in dem sehr gut ausgebauten Wander- und Radwanderwegenetz möglich. Etappe nicht langweilig. Die hellen Zimmer sind gemütlich eingerichtet und können gern auch aufgebettet werden. Colditz ist mit dem ÖPNV aus den Richtungen Bad Lausick und Grimma zu erreichen. Erfahren Sie ausführliche Informationen rund um den Streckenabschnitt zwischen Wurzen und Eilenburg entlang der Vereinigten Mulde. Fast 45 Kilometer Gesamtlänge, fordert er selbst passionierte Radfahrer auf einem steilen Anstieg bei Penig und einem langgezogenen Anstieg bei Wechselburg. Schwarz auf gelbem Grund rast der Ortsname „Kössern“ vorbei. Vom Roten Turm aus, dem 30 Meter hohen Wehrturm aus dem 13. Tourismusverein „Colditzer Muldenland“ e.V. Von Leipzig und Grimma führt eine Zugstrecke am Bahnhof Leisnig vorbei. Eine Besichtigung lohnt, ebenso ein Stadtbummel durch Rochlitz zum Marktplatz und zur St. Kunigundenkirche. Telefon 0375 2119560 Als Startpunkt bietet sich die Quelle der Roten Mulde in Schöneck in der Nähe vom Bahnhof förmlich an. Gleich neben an befinden sich die Berschiffmühle, Sakralbauten und Kurparkanlagen. Die B 6 führt durch die Stadt. Den Bahnhof Glauchau erreicht man mit Bahnen von Dresden, Zwickau und Hof. Die Anreise ist mit der Bahn über Aue, mit Haltepunkten in Bad Schlema, Hartenstein, Wilkau-Haßlau und Zwickau möglich. Nach dem die Freiberger und Zwickauer Mulde als großer Strom vereint sind, startet nun die erste Etappe des Abschnitts der Vereinigten Mulde. Diese kurze aber sehr anstrengende Etappe ist grenzüberschreitend und beginnt in Tschechien nahe der Ortschaft Moldava. Der Mulderadweg setzt sich von Grimma aus über Bad Düben und Löbnitz fort, bis er in Dessau-Roßlau auf den Elberadweg trifft. In nur 10 Radminuten ist es von Zschepplin aus erreichbar. Mit 707 m über Null ist Schöneck die höchstgelegene Stadt im Vogtland. Als Dankeschön erhältst du unser kleines radreisenotizheft. Einfach über die Muldebrücke radeln, Picknickdecke rausholen und im Schatten vom Wasserschloss entspannen. unter www.bundesregierung.de. Eine zu großen Teilen gut erhaltene Altstadt, von mittelalterlicher Herkunft, erwartet die Besucher in Leisnig. Weitere Informationen und Broschüren zum Radweg und den Regionen werden auf folgenden Seiten der einzelnen Tourismusverbände bereitgestellt: Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH. Etwas am Stadtrand grüßen schon von weitem die Flügel einer um 1840 errichteten Bockwindmühle. Zu einer Rast lädt das Wasserschloss Podelwitz auf der anderen Uferseite ein. Hotel und Restaurant Zur Lochmühle Auf ca. Am Wege liegt die sehenswerte Klosterruine Nimbschen, eine ehemalige Zisterzienserinnenabtei. Dort wechselt man die Flussseite und nähert sich der Stadt Grimma. Von Leipzig und Grimma führt eine Zugstrecke am Bahnhof Leisnig vorbei. Eilenburg ist günstig gelegen. Vor allem britische Gefangene höherer Dienstgrade haben zur Zeit des 2. Die Stadt entstand aus einer Klostergründung um 1173 und gilt somit als eine der ältesten Ansiedelungen in Sachsen. An der Trinkwassertalsperre im Grünbacher Ortsteil Muldenberg werden die Rote Mulde, die Weiße Mulde und der Saubach gestaut. Jahrhundert, hat man einen schönen Ausblick über Landschaft und Natur.

Komme Im Neuen Job Nicht Klar, Online-kurse Weiterbildung Kostenlos, Schwanger In Coronazeiten, Schule Mecklenburg-vorpommern Corona, Mal Alt Werden Weihnachtsgeschichten, Einen überblick Verschaffen Synonym,