So habt ihr lediglich in Niedersachsen und Hessen die Möglichkeit, mit der Fachhochschulreife ein Bachelorstudium zu beginnen. Grundsätzlich ist die allgemeine - oder fachgebundene - Hochschulreife Voraussetzung für das Studium auf Lehramt. Dies gilt vor allem bei einem Studium mit dem Ziel Lehramt. Nicht überall und tw. Guten Abend TheRoad97, das stimmt so nicht ganz. Bei einem Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang muss das Erstfach die entsprechende Fachrichtung berücksichtigen. Mit Fachhochschulreife kann man nur in Hessen (Gießen/Marburg) und Brandenburg (Potsdam, sogar direkt Lehramt) auf richtigen Universitäten studieren. Re: Studieren mit Fachhochschulreife in (Niedersachsen) Uni Göttingen geht das auch, wenn man die FHR in einem ähnlichen Bereich gemacht hat? Nun solltest du dich mit der Berufsausbildung auseinandersetzen, indem du einen Studiengang wählst. also ich hab zum Beispiel meine FHR als Anlagenmechanikerin erworben. Die Fachhochschulreife berechtigt zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung an Universitäten. In der Regel können Sie Studiengänge belegen, die Ihrer Fachhochschulreife nahestehen. auch die Ausbildung als Erzieherin. Die Fachhochschulreife berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule oder zu einem Studium in einem Bachelorstudiengang an einer hessischen Universität. So werden zum Beispiel in Hessen und Niedersachsen auch Bewerber mit Fachhochschulreife … Bei diesem Hochschulzugang bewirbt man sich direkt (ohne Eingangsprüfung) mit dem Fortbildungszeugnis, bzw. 3 NHG): Zunächst steht die Frage im Raum, wer dich mit einer fachgebundenen Hochschulreife zulässt. Deswegen: Versteif dich nicht auf NRW, das wird nichts.. wenn man schon einen solchen Studiengang haben möchte, muss man eventuell ins kalte Wasser springen und woanders hin. Die Zugangsvoraussetzung für das Studium auf Lehramt sind, je nach Bundesland, ganz unterschiedlich. In Niedersachsen können Sie mit einer Fachhochschulreife an Fachhochschulen alle Studiengänge studieren. Das bedeutet für… mit > Einschränkungen oder mit vorheriger Prüfung, > aber es … Merke: die Fachhochschulreife macht das Studieren mit Fachabi – bis auf ganz wenige Ausnahmen – an Universitäten nicht möglich. Hast du die Fachhochschulreife in der Tasche, ist der erste Abschnitt für deine künftige Karriere geschafft. Doch auch von dieser Regel gibt es wie so oft Ausnahmen. Es gibt immer eine Notlösung auch beim Studium. kann ich dann Verfahrenstechnik in göttingen studieren?die Bereiche sind sich ja sehr ähnlich. > > man kann Lehramt NICHT mit Fachhochschulreife > > studieren, auch wenn manche Bundesländer > > mittlerweile auch an Unis Fachabiturienten > > nehmen. Allerdings gilt dort FHR nur als Fachgebunde Hochschulreife und nicht als Allgemeine Hochschulreife. Fachhochschulreife: Grundsätzlich können Sie mit der Fachhochschulreife nicht an Universitäten studieren. Mit dem Fach-Abitur stehen Ihnen also schon beinahe alle Türen offen. Wenn Sie die Fachhochschulreife erlangt haben, können Sie fachgebunden studieren. Darunter fällt neben Meister- und Fachwirt-Fortbildungen z.B. Studieren mit Fachabi: Welche Wege gibt es? Du kannst mit FHR in NS grundsätzlich alle Lehrämter studieren. > > Natürlich kann man. An Universitäten dürfen Studiengänge belegt werden, die der Fachrichtung der Fachhochschulreife entsprechen (§ 18 Abs. Auf Grundschullehramt studieren - ohne Abitur. Diese werden bei Fachoberschulen, beruflichen Gymnasien und Berufsoberschulen durch deren Fachrichtung bestimmt. Eine zweiter Weg zum Studium für beruflich Qualifizierte ist der Hochschulzugang nach abgeschlossener Fortbildungsprüfung. Normalerweise kann man mit einer "Fachhochschulreife" nicht an Universitäten, sondern lediglich an Fachochschulen (die keine Lehrämter anbieten) studieren.